Zum Inhalt springen

2B Instructional Design- 4CID

15. Januar 2016

Hallo liebe Mitstudierende,

wie lang habe ich keinen Beitrag mehr verfasst und wie lang habe ich den Blog nicht gepflegt. Mittlerweile gibt es ein neues Moodle, was bedeutet, dass ich ein neues Moodle-Profil habe. Das Passwort für die geschützten Bereiche findet ihr rechts in der Seitenleiste.

Mittlerweile habe ich die Module 2B und 2C sehr erfolgreich hinter mich gebracht.

2B war zu Beginn eine Herausforderung, da ich noch nie eine Hausarbeit geschrieben habe. Ich möchte allen Mut machen diesen Schritt zu gehen. Erst dachte ich, dass ich daran scheitern werde, doch durch eine Präsenzveranstaltung fasste ich den Mut und stellte mich den „Wellen des Meeres“. Das Resultat waren zwei sehr gute Noten. Ich kann für 2B nur dringenst eine PV empfehlen!

Ich hörte Stimmen, die meinen, dass es besser wäre zuerst 2A und dann 2B zu belegen. Andere sagen erst 2B und dann 2A. Meine Empfehlung ist 2A als zweite Hausarbeit zu schreiben, da ich gerade die Hausarbeit 2A schreibe und die Vorgehensweise des Moduls 2B verinnerlicht habe, die mir zu Nutzen kommt. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass der ein oder andere lieber 2A als erste Hausarbeit schreiben möchte. Das liegt bei jedem selbst.

2B fordert, 2B stresst auch streckenweise, 2B gibt alle Gliederungspunkte und Formalitäten vor und 2B kann an Grenzen gehen (ist das nicht bei jedem Modul phasenweise so?). Diese Forderung, trotz der „vielen Vorgaben“, führt zu wichtigen Kompetenzen im Schreiben einer Hausarbeit. Zudem muss man sich mit dem APA-Zitier-Stil auseinandersetzen, was meinerseits viel Zeit in Anspruch genommen hat.
Im Modul 2B ist alles vorgeben? Ich empfinde das als trügerisch, denn das Szenario, die Hierarchie, die Lernaufgaben und Aufgabenklassen zu entwickeln, liegt ganz bei einem selbst. Die gesamte Struktur und Beschreibung der relevanten Inhalte jedes einzelnen Kapitels ist aber tatsächlich detailliert vorgegeben.

Ehrlich gesagt habe ich von APA 6, über die Hierarchie bis hin zu den Aufgabenklassen und Lernaufgaben eine halbe Ewigkeit gebraucht, ehe das klar stand (3 Wochen- Asche auf mein Haupt). Dies habe ich im Laufe des Schreibens immer wieder neu angepasst, um einen „roten Faden“ zu gewährleisten. Hier der erste und der zweite und dritte Link zu sehr guten APA-Zusammenfassungen, welche auch für 2A gut helfen.

Ein kleiner Tipp zum erstellen der Hierarchie: Macht das im Powerpoint. Ich habe das im Word gemacht und heraus kamen 12 Versionen, die ich teilweise komplett neu mit Smart Art erstellen musste, weil ein kleiner Fehler aufgefallen war. Bei mir hat Smart Art das Dokument nach dem Speichern nicht mehr Veränderbar werden lassen, was im Powerpoint nicht passieren kann.
Dazu kamen dann noch die kreativen Ideen der unterstützenden und prozeduralen Informationen, des Part-task Practice, der Famulatur und Fidelity.

Genau dieses Konglomerat eines selbst entwickelten Systems, welches die Hausarbeit letztlich bestimmt, ist das A und O dieser Arbeit. Die theoretische Rahmung gibt die Literatur vor. Die Literatur ist vorwiegend in englischer Sprache. Habt keine Angst euch damit zu befassen. Viele Quellen sind im Moodle vorgegeben. Verfolgt Moodle und scheut euch nicht zu fragen. Die Betreuung ist IMHO Spitze.

Ich  stelle meine Hausarbeit 2B mit der Note 1,3 online. Ihr könnt euch orientieren, doch achtet darauf euer ganz eigenes Konzept zu entwickeln und nicht zu plagiieren. Am Ende des

HA2B_Kietzmann_Bettina

Im Gutachten meiner Hausarbeit wurde einiges nicht mit voller Punktzahl bewertet:

  • 4.2 (kleine Mängel) Das Auftreten von Fehlern ist schwer manipulierbar und die Konsequenz aus der zunehmenden Interaktion in der Gruppe ist nicht homogen und dadurch schwer zu kontrollieren.
  • 5.1 (kleine Mängel) Die Erläuterungen zum Sequenzierungsprinzip der Lernaufgaben und der Aufgabenklassen sind inhaltlich vermischt.
  • 6.2 (Mängel) Fehlerquellen identifizieren ist keine rekurrente Teilfertigkeit, da Problemlöseprozesse benötigt werden (wie auch in der Arbeit beschrieben)
  • 7. (Mängel) Die gewählte Teilfertigkeit ist zu komplex, um als rekurrent bezeichnet zu werden
  • 9.1 (Mängel) Die Analyse der Kompetenzen ist in der Analyse-Phase des ADDIE-Modells (5! Phasen) zu verorten.
  • 10.1 Zitation f. und ff. ist im APA 6th nicht erlaubt

Ehrlich gesagt, habe ich genau die Punkte beim Schreiben bemerkt. Ich habe gespürt, dass es nicht ganz korrekt ist, habe es aber so gelassen. Wegen des Zitierens: Das war ein unangenehmer Faselfehler. Achtung! : In 2A dürfen wir (trotz APA 6th) f. und ff. verwenden.

Viel Erfolg allen Mitstudenten, die aktuell und zukünftig an 2B arbeiten.

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: