Zum Inhalt springen

So schnell geht es…und es ist vorbei!-dennoch nicht vergessen :)

10. März 2011

Nach den letzten Panik-Tagen kann ich nun nüchtern zurück blicken- naja, fast nüchtern (ich war direkt danach auf einem Geburtseltag) hihi

Dieses Semester hat mich auf ALLEN Ebenen (nicht nur der, der Studieninhalte, gefordert -.- dennoch bin ich froh, den Schritt der Klausur gewagt zu haben…
Kurz vorher hatte ich das Gefühl gar nichts mehr zu wissen und meine 2 liebsten Mitstudenten mussten herhalten *eiei*…

Zu viel Metaebene war präsent, daher habe ich einige „Inhalte“ verrissen, wie zum Beispiel das reine Reproduzieren der Erikschens Phasen aus Paket 2 oder dominante Motive schulischer Politik…leider leider habe ich mir gerade diese nicht noch einmal genau eingeprägt (außer im Seminar in Erfurt Anfang Februar -.-) , sondern die gesamte Theorie, samt aller Hintergründe…

—> nun habe ich ein blaues Auge- nunja…ich muss wohl bedenken, dass 1B zum ersten ersten Semester zählt…

Ganz oberflächlich zählte ich die Punkte (für eine Aufagbe habe ich automatisch mindesten 3 bis 5 Punkte abgezogen) und ich bin auf über 50 Punkte gekommen *ohoh-subjektiv wohl gemerkt*…nichts anderes zählte dieses Semester. Die Zusatzaufgabe—hach ja- da hätte ich gern 30 Seiten geschrieben, obwohl ich anfangs echt bedeppert da saß und erst am Ende der vorgegebenen Zeilen auf eine Menge Ideen kam…

Ich bete, dass meine Schrift gelesen werden kann..und die Bemühungen, die dahinter stecken gesehen werden 😀

Nunja, Fakten: die Multiple Choice Aufgaben waren human…keine Angst. 🙂 (Wie ich las, ist die Angst erst in späteren Semestern legitim *räusper und heimlich grins*), aber was zählt= sich eine eigene Meinung zu BILDEN und sich im Gewusel aller Wissenschaft zu verordnen…

Die Klausur war super strukturiert. Mehr kann und darf ich nicht sagen.
Ich möchte aber Mut machen diese Klausur trotz aller subjektiven Ansprüche zu schreiben.
Was kann passieren? Das schlimmste ist Durchfallen. Nunja, das kommt vor,- dann schreibt man sie eben noch einmal.

Irgenwie, trotz dessen es dieses Semester hart auf hart lief, freue ich mich auf das nächste Modul.

Ich hoffe sehr, dass alle Mitschreiber den Tag gut überstanden haben und hoffe einige von euch wieder zu lesen.

Herzliche Grüße an alle Mutigen und disziplinierten Studis- und alle, die es vorhaben zu werden 😉

Werbeanzeigen
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: