Zum Inhalt springen

Nachhall der Entschleunigung…

2. Januar 2011

Das neue Jahr läuft an, doch die Muße nach der Entschleunigung gegen Ende 2010, hallt noch nach.

Nun stellt sich mir die Frage, wie lang es noch dauern wird, wieder zu beschleunigen. Es holpert, doch wie ich feststellte, ergeht es nicht nur mir so.

Der Motor läuft warm und ich kann berichten, dass ich den Mut auf mich genommen habe und aufs Gaspedal drückte. Ich bewarb mich und bewerbe mich noch. Nicht für ein Praktikum, sondern für eine Anstellung während des Studiums. Genau aus dem Grund- neben einigen anderen Vorteilen- entschied ich mich für ein Fernstudium. Nämlich, um währenddessen praktisch tätig zu sein. Meine Vorstellung, schon während des Studiums in ein Unternehmen hineinzuwachsen, will nicht mehr nur Vorstellung bleiben. Ich TUE etwas dafür und bin gespannt auf die Resonanz.

Viele Fernstudenten sind bereits in einem Beruf und erweitern ihr Wissen aus den verschiedensten Gründen. Einige aber- wie ich- entschieden sich für ein Fernstudium und haben noch keinen abgeschlossenen Beruf. Mich interessieren die Möglichkeiten und Chancen für eben diese.

Ich weiß nicht, wie die Wirtschaft auf mich reagieren wird und ich weiß um die positiven, wie negativen Argumente einen solchen Schritt zu wagen.

Die Jobsuche wird nach dem Studium ähnlich sein, wie jetzt, in meiner Lage. Ich denke, dass die Fachkompetenz sehr wichtig ist und diese eigne ich mir an. Einmal während des Studiums, aber hauptsächlich dann, wenn ich eine Stelle bekomme und die Unternehmensführung kennenlerne und eigene Aufgabenbereiche auskunde. Ein weiterer sehr wesentlicher Punkt ist die Entwicklung jedes einzelnen:

Wie trete ich auf? Wie wirke ich auf mein Gegenüber? Wo liegen meine Kompetenzen? Was kann ich bieten? Welchen Vorteil hat mein Arbeitgeber an mir?

Letztendlich gehört auch eine Portion Glück dazu, im richtigen Moment an den richtigen Menschen zu geraten, der einem eine Chance gibt und selbst nutzbringend etwas davon hat.

Mut ist mein Leitwort in diesem Jahr.

Ab morgen gehts wieder an die Studienbriefe und es stehen Seminare an, über die ich berichten werde. Weiterhin treffe ich mich mit meiner kleinen Lerngruppe, um den Stoff für 1B durchzugehen und in knapp 2 Monaten ist die Klausur. Auf das wir, egal in welchem Semester, ein erfolgreiches Fernstudienjahr haben.

Werbeanzeigen
2 Kommentare
  1. Ulrike Glembotzky permalink

    Hallo Betty,

    ich bin sehr gespannt auf deinen Bericht, wie deine Bewerbungen gelaufen sind.
    Schön, dass du eine Lerngruppe für 1B hast!

    lieben Gruß und viel Erfolg
    Uli

  2. Bin gerade dabei an einem Assessmentcenter teilzunehmen- knackig aber spannend. Teil 1 ist soweit geschafft. (soooooo viel Mathe- hm).
    Mal schauen, ob es einen 2. Teil geben soll 🙂
    Falls ich durch komme, geht es das nächste mal an gruppendynamische Gefilde.
    ^.^

    Die anderen Bewerbungen kamen zwar positiv an, aber es scheint aussichtslos direkt einzusteigen- ohne den Abschluss auf Papier….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: